Grünkohlessen 2016

Den Gottesdienst am Sonntag, dem 21. Februar 2016, hielt Pr. Brunner aus der Gemeinde Bremerhaven. Im Textwort aus Mätthäus 7, die Verse 9 und 10 war von Brot und Fisch die Rede. Das war die Speise für die Seele. Die leibliche Speise gab es im Anschluss des Gottesdienstes im Gasthaus "Kiek mol in" in Nordleda. Dort war für die angemeldeten Geschwister der Tisch gedeckt und es gab Grünkohl mit Kartoffeln, Bratkartoffeln, Kassler, Schweinebacke, durchwachsenen Speck sowie Kohl- und Pinkelwurst.

In geschwisterlicher Runde haben wir gegessen und manches Gespräch geführt. Dabei kam zur Sprache, dass im Süden unserer Republik der Grünkohl nicht so bekannt ist. Die Südländer wunderten sich einmal darüber, dass wir Norddeutschen die Petersilie so gross wachsen lassen. Es waren auch Geschwister dabei, die zum ersten Mal dieses traditionelle norddeutsche Gericht gegessen haben. Es hat ihnen geschmeckt und zu gegebener Zeit wollen sie es zuhause nachkochen.

Die Bedienung im Gasthaus Petersen war gut und schnell. Ein Dank geht auch an den Koch, denn das Essen war lecker und hat gut geschmeckt.

Bilder: S.Laatzig / E.Zemke

Bericht: S.Laatzig