Weihnachten 2015

Die Geburt Jesu stand am 1. Weihnachtstag im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Nach dem Eingangslied "Nun singet und seid froh" (GB 14) las Pr. Hartwig aus der Gemeinde Sahlenburg als Textwort ein Wort aus dem 1. Johannes, 4. Kap., den 14. Vers vor: "Wir haben gesehen und bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als Heiland der Welt." Die Lesung in diesem besonderen Gottesdienst nahm Schw. Vietmeyer vor, die in Jesaja, 9. Kap., Vers 5 und 6 sowie Galater, 4. Kap., die Verse 4 bis 7 stand.

In seinem Dienen ging Pr. Hartwig, und im Mitdienen auch Pr. Vietmeyer, auf das Textwort, die Lesung und die Lieder der Sänger ein. Alles Gehörte handelte von der Geburt des Herrn Jesu und seinem weiteren Lebensweg und Lehrtätigkeit. Der liebe Gott hat seinen Sohn aus Liebe zu den Menschen in die Welt gesandt. Aus Liebe zu den Menschen wird er auch wiederkommen. Weihnachten ist das Gedenken an die Geburt Jesu und ein Fest der Liebe. Dieses kam auch dadurch zum Ausdruck, dass nach dem Gottesdienst für die Kinder ein Geschenk unseres Bezirksapostels und der Apostel als Weihnachtsgabe überreicht wurde. Zu den Klängen der Orgel kamen die Kinder an den Altar und nahmen aus der Hand der Sonntagsschullehrerin Susanne ein kleines Geschenk entgegen.

Bilder und Bericht: S.Laatzig