Kirchenputz 2015

Nicht nur, dass wir Menschen uns regelmäßig pflegen und unsere Seele in den Gottesdiensten durch die Sündenvergebung befreit wird, so wurde heute unser Kirchengebäude auch einer gründlichen Reinigung unterzogen.

Am Freitag, dem 12. Juni 2015, wurden sämtliche Lampen, ob im Flur oder im Kirchenschiff, abgenommen, gesäubert und wieder aufgehängt. Die Fenster und die Glastür wurden geputzt. Der Staubsauger nahm sämtliche Staubpartikel von den Bänken, unter den Bänken und vom Fußboden auf. Auch die Schränke wurden vom Staube befreit. Der Kinderraum wurde gesäubert und die Toilettenräume ebenfalls. Nach etwa zwei Stunden stellten die Geschwister fest: Es riecht sauber, wir haben etwas geschafft.

Am Samstag, dem 13. Juni 2015, wurde die Außenreinigung vorgenommen. Dazu zählte nicht nur, daß die Fenster nun von außen vom Schmutz befreit wurden, sondern auch die Fenstersimse wurden gescheuert und unter dem Dachsims sämtliche Spinnweben entfernt. Eine besondere Herausforderung ist jedes Mal der Glaskasten im Eingangsbereich. Soweit man an die Scheiben herankam, wurden diese ebenfalls geputzt.

Der Garten gehört natürlich auch zum Kirchenputz. Der Rasen wurde gemäht, die Bäume beschnitten, die Beete vom Unkraut befreit und alle Flächen ob Straßenrand, Fußweg oder Parkplatz gefegt.

Nach der Arbeit hatten sich alle, die daran beteiligt waren, eine Stärkung verdient. In gemütlicher Runde mundete die Wurst und der Salat ganz besonders. Zum Schluss konnten alle sagen: man kann sehen, dass wir etwas getan haben.


Bilder: S.Laatzig / E.Zemke

Bericht: S. Laatzig