Erntedank 2012

Am 7. Oktober 2012 war Erntedanktag. Die Flötenspieler haben die Herzen der Geschwister mit dem Vortrag des Liedes "Lobe den Herrn meine Seele" (CM 250) auf den Erntedankgottesdienst vorbereitet. Als Schale diente in diesem Gottesdienst ein Wort aus 1. Mose, 1. Kap., Vers 11

"Und Gott sprach; Es lasse die Erde aufgehen Gras und Kraut, das Samen bringe, und fruchtbare Bäume auf Erden, die ein jeder nach seiner Art Früchte tragen, in denen ihr Same ist. Und es geschah so."

In seinem Dienen ging der Vorsteher auf das Textwort ein, das ja aus der Schöpfungsgeschichte stammt. An diesem Tag wollen wir ganz besonders für die Schöpfung danken, die der Herr gemacht hat. Auch wollen wir für all das dankbar sein, was aus der Erde hervorgeht. Wir haben im Frühjahr gesät und jetzt ernten wir unsere Aussaat.

Vor dem Altar lagen verschiedene Brote, die nach dem Gottesdienst aufgeschnitten und mit den mitgebrachten Belägen wie Butter, Marmelade, Aufschnitt, Käse usw. zu einem bunten Buffet zusammengefügt wurden. In der Gemeinschaft wurde so gefrühstückt und das Erntedankfest gefeiert.

Text und Bilder: S.L.