Kirchenputz April 2016

Kirchenputz

Am Samstag, dem 2. April 2016, trafen sich etliche Geschwister zur Generalreinigung der Kirche und zur Gartenpflege.

Wie bei einem Hausputz üblich wurde in alle Ecken geschaut. Im Laufe eines Jahres haben sich einige Kellerasseln in dunklen Ecken versteckt, die jetzt entfernt wurden. Der Schmutz von den Fenstern wurde beseitigt und alle Türen mit einem feuchten Tuch abgewischt. Während dieser Tätigkeiten kam unser Vorsteher und brachte uns einen neuen Staubsauger, der natürlich auch gleich ausgepackt und benutzt wurde. Nach 23jähriger Tätigkeit hatte „der Alte“ nun ausgedient.

Im Garten hatte sich auch so mancher Strauch tüchtig ausgebreitet. Mit Säge und Schere haben die Brüder die Büsche sowie die Rosen im Vorgarten zurückgeschnitten. Außerdem wurde zwischen den Rosen die Erde gelockert und geharkt. Der Parkplatz, die Wege und der Straßenrand wurden auch gefegt.

Zum Schluss wurde das Gerätehaus einer gründlichen Inspektion unterzogen. Zunächst wurden alle Geräte aus dem Haus genommen. Da kam einiges zusammen, dass sofort entsorgt werden konnte. Da war z.B. ein alter Handfeger, der als solcher knapp zu erkennen war, der Straßenbesen hatte auch schon einmal bessere Zeiten gesehen und der alte Schneeschieber würde seine Arbeit auch nicht mehr machen können, wenn es im Winter einmal schneien würde. Auch das alte Rohr ist zu nichts mehr nutze.

Nachdem der Boden gesäubert war, erhielten die Gartengeräte wieder ihren Platz und der Rasenmäher konnte wieder zurückgefahren werden. In der Hoffnung, dass diese Ordnung recht lange bestehen bleibt, war unser heutiger Kirchenputz beendet. Es war zu sehen, dass fleißige Hände hier gewerkelt haben.